"gut
aufgehoben
sein..."

Ergotherapie

Ergotherapie was ist das eigentlich?

Gesund werden durch tun, arbeiten und handeln.
Das Wort Ergotherapie kommt aus dem griechischen und wurde von dem Wort ERGON abgeleitet was soviel wie tun, arbeiten, handeln, bedeutet.

Ergotherapie ist eine Vertragsleistung der gesetzlichen Krankenkassen und wird auf Verordnung des Arztes durchgeführt. Sie richtet sich nach den jeweils gültigen Heilmittelrichtlinien und kann in der Praxis, im Hausbesuch, in der Einzel- oder Gruppentherapie durchgeführt werden. Sie ist ein ärztlich verordnetes Heilmittel und eine aktive Behandlungsmethode bei der der Patient lernen oder wiedererlernen soll, weitgehend selbstständig zu handeln.

 

Wer bekommt Ergotherapie?
Ergotherapie kann von Menschen jeden Alters in Anspruch genommen werden. Bei Störungen der Ausdauer und Belastbarkeit, der Aufmerksamkeit und Konzentration, der Grob- und Feinmotorik, der Koordination, des Gleich- gewichtes, der Wahrnehmung, der Sensomotorik, der Sensibilität und der Hirn- leistungen.

 

Ziel ist es, die größtmögliche Selbstständigkeit und Unabhängigkeit im Alltag zu erreichen oder zu erhalten. Um dieses Ziel zu erreichen arbeiten wir gemeinsam an Ihren Therapiezielen.